Kidical Mass

Wir werden größer und wachsen. Zuletzt sind deutschlandweit Kinderradtouren in mehr als 100 Städten an den Start gegangen. Auch in zahlreichen Städten Baden-Württembergs demonstrieren kleine und große Radler für kindersichere Radwege, berichtet die Süddeutsche Zeitung.
Nach der tollen Ausfahrt im September steuert Stuttgart auf das Doppelfinale der Kidical Mass 2020 zu:
Am Sonntag, den 4. Oktober startet die Kidical Mass erstmals in Weilimdorf. Los gehts ab 15 Uhr am Löwen-Markt.

Am Sonntag, den 18. Oktober, startet die letzte Ausfahrt des Jahres – wie gewohnt um 15 Uhr am Feuersee. Einige Tage vor Abfahrt werden wir die genaue Route bekannt geben.
Die September-Ausfahrt war der bisherige Höhepunkt der Saison. Zum Einen sind dieses Mal mindestens 480 kleine und große Radler mitgefahren, so viele wie noch nie! Und zum Anderen hielt die Strecke mit dem Pop-up-Radweg, den Greenpeace Stuttgart am gleichen Tag auf der Konrad-Adenauer-Straße organisierte, ein besonderes Schmankerl bereit. Die tollste Atmosphäre bot die Zieleinfahrt auf der B14, wo die Initiative Platz da! unseren kleinen Radlern einen frenetischen Empfang bereite. Wir sagen danke!

Diese Ausfahrt der Stuttgarter Kidical Mass ist Teil eines bundesweiten Aktionsbündnisses, an dem mehr als 100 Städte teilnehmen. Unter dem Motto Platz da für die nächste Generation fordert die Initiative „Kinder aufs Rad“ kinder- und fahrradfreundliche Städte.
Eine Liste aller Standorte finden Ihr auf der Seite der Initiative: kinderaufsrad.org

Wie schon bei den letzten Ausfahrten stand der Gesundheitsschutz der Teilnehmerinnen und Teil-nehmer an erster Stelle. In Absprache mit dem Amt für Öffentliche Ordnung haben wir ein Hygienekonzept entwickelt, das u.a. großzügige Flächen am Start- und Zielplatz sowie ausreichenden Sicherheitsabstand vorsieht.

Die Kidical Mass setzt sich für kinderfreundliche und lebenswerte Städte ein. Wir wollen, dass sich auch Kinder sicher und selbständig mit dem Fahrrad in unseren Städten bewegen können und fordern eine Verkehrspolitik, die die Belange von Kindern stärker berücksichtigt. Radfahren ermöglicht Kindern Freiheit und Selbstständigkeit. Doch an vielen Stellen fehlen sichere Radwege. Gehwege und Kreuzungen sind oft von Falschparkern zugeparkt. Wir fordern deshalb, dass die Politik handelt:

  • Erstens muss Tempo 30 in der gesamten Stadt von der Ausnahme zur Regel werden.
  • Zweitens müssen die Schulwege sicher werden. Dafür muss die Stadt baulich geschützte Halteverbotszonen vor Schulen und Kindergärten sowie temporäre Straßensperrungen zu Stoßzeiten einrichten.
  • Drittens müssen Kreuzungen im Stadtgebiet so umgebaut werden, dass sie nicht mehr zugeparkt werden können. Dort, wo ein Umbau kurzfristig nicht geht, muss das Falschparken konsequent geahndet und bei einer Gefährdung der Sicherheit auch konsequent abgeschleppt werden.
Impression der Kidical Mass im August 2020
Die Friedrichstraße war im Juni für kurze Zeit den Radlern vorbehalten (Foto Reinhard Otter)

Die Veranstaltung wird vom Zweirat Stuttgart, dem Radentscheid Stuttgart und dem ADFC Stuttgart organisiert. Nach den Ausfahrten im Juni, Juli und August ist dies die vierte Ausfahrt des Jahres. Die letzte Kidical Mass der Saison soll am Sonntag, den 18. Oktober 2020 losrollen. Der Kinderkanal hat uns im letzten Jahr gefilmt und verschiedene Zeitungen haben über uns geschrieben. Außerdem haben wir eine Übersicht unserer vergangenen Ausfahrten archiviert.