Kategorie: Neues ausprobieren

Linz: Grüne Welle für Radfahrer*innen

30. Dezember 2018 Aus

In Linz ist ein Pilotprojekt gestartet, das eine grüne Welle für Radfahrer*innen an bestimmten Straßen einrichten wird. Aktuell ist es geplant, dass die Radfahrer*innen mit einer Smartphone-App ihren Standort und Geschwindigkeit an die Ampeln melden müssen, damit es funktioniert. Der Verkehrsstadtrat wird in diesem Artikel mit dem Satz zitiert, dass „Radfahrer lange wie Stiefkinder behandelt…

Von X-tof

Rotterdam: Regensensoren an Ampeln

30. Dezember 2018 Aus

In Rotterdam gibt es Ampeln, die mit Regensensoren ausgestattet sind. Falls diese feststellen, dass es regnet, werden Radfahrer*innen an den Ampeln bevorzugt behandelt. Der Hintergrund ist, dass ein*e Autofahrer*in vom Wetter außerhalb nichts mitbekommt, der*die Radfahrer*in jedoch schon. Das ist jedoch nur eine von 40 Maßnahmen, die die Stadt Rotterdam ergriffen hat, um das Radfahren…

Von X-tof

München: Polizei will Falschparker stärker kontrollieren

30. Dezember 2018 Aus

Nach vielen Protesten, u.a. unter dem Hashtag #runtervomRadweg, hat die Münchner Polizei inzwischen reagiert. Sie plant jetzt, etwas häufiger die gemeldeten Falschparker zu kontrollieren und Falschparker-Hotspots zu überwachen. Negativ am Artikel ist anzumerken, dass Radfahrer*innen recht unseriös „Strampler“ genannt werden und dieses Fehlverhalten als „dreist“ bagatellisiert wird. Stuttgart hingegen rief im Herbst 2018 eine erneute…

Von X-tof

Memphis: wöchentliche Radtouren durch die Stadt

29. Dezember 2018 Aus

In Memphis hat eine Gruppe engagierter Bürger eine regelmäßige Radtour durch die verschiedenen Teile der Stadt organisiert. Es sind alle eingeladen und daher sind u.a. auch Kleinkinder dabei. Die Ziele der Ausfahrten sind das gegenseitige Kennenlernen und den Menschen beizubringen, dass körperliche Bewegung – besonders eben Radfahren – Spaß macht. Falls jemand Bekannte in der…

Von X-tof

Toronto: Fahrrad-Abstellmöglichkeiten per App melden

29. Dezember 2018 Aus

Die Stadt Toronto arbeitet mit digitalen Bürgerinitiativen zusammen. Das Ziel ist, eine App zu entwickeln, mit der die Bürger*innen Stellen melden können, an denen es zu wenige Fahrrad-Abstellmöglichkeiten gibt, oder wo kaputte Abstellanlagen sind oder durch vermutliche Fahrradleichen blockiert sind. Sie heißt BikeSpace und dazu gehört auch eine eigene Webseite. In der Pressemitteilung der Stadt…

Von X-tof

Utrecht: Geschwindigkeits-Empfehlung vor Ampel

29. Dezember 2018 Aus

In der niederländischen Stadt Utrecht gibt es eine gefährliche Kreuzung. Um sie zu entschärfen, wurde davor eine Säule angebracht, die mit Radar-Technologie Radfahrer*innen erkennt und deren Geschwindigkeit misst. Anhand der Geschwindigkeit und der Zeit, bis die Ampel wieder grün schaltet, wird ein Symbol angezeigt, um den/die Radfahrer*in zu verleiten langsamer oder schneller zu fahren. Das…

Von X-tof

Tokio: kein Auto ohne Parkplatz

29. Dezember 2018 Aus

In der Metropole Tokio kann man nur dann ein neues Auto zulassen, wenn man nachweisen kann, dass man auch einen Parkplatz dafür hat. Dies wird dadurch unterstützt, dass dort auch radikal abgeschleppt wird. Selbst in dem Artikel von 2013 wurde schon davon gesprochen, dass ein Parkplatz dort rund 400€ pro Monat kosten kann. Die Stadt…

Von X-tof

Calgary: neue Brücke ohne KFZ-Verkehr

29. Dezember 2018 Aus

In der viertgrößten kanadischen Stadt, Calgary, am Fuß der Rocky Mountains, wurde eine neue Brücke über den Bow River gebaut. Diese sollte von Anfang an für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen vorbehalten und etwas „Schönes“ sein. Da aufgrund dieser Brücke, die Peace Bridge genannt wurde, das Aufkommen von Radfahrer*innen stark angestiegen ist, wurde im Downtown-Bereich noch ein…

Von X-tof

Halifax: Wohnungen speziell für Radfahrer*innen

29. Dezember 2018 Aus

In der kanadischen Stadt Halifax entsteht ein Wohnprojekt im angesagten Stadtteil „North End“, das speziell für radfahrende Mieter*innen ausgelegt ist. Neben genügend Abstellplätzen für Fahrrädern, die dazu auch noch sicher sind, gibt es u.a. noch eine Selbsthilfe-Werkstatt und eine gute Anbindung an das bestehende Radweg-Netz. Auf der Seite des Projektes steht jedoch nicht, was diese…

Von X-tof